» Start
27.05.2017 21:38

Aktivitäten im Schweitzer-Spital 2016

Von: Dr. Roland Wolf
Kindergarten im Schweitzer-Spital

Kindergarten im Schweitzer-Spital

Im Jahr 2016 wurden 5.834 Patienten stationär im Schweitzer-Spital aufgenommen und 31.764 wurden ambulant behandelt. 24.086 ambulante Behandlungen fanden in der Klinik statt und 7.678 wurden vom mobilen Mutter-und-Kind-Dienst (Buschambulanz) in der Region um Lambarene durchgeführt.  Darüber hinaus freuen wir uns über 1.023 Kinder, die 2016 im Schweitzer-Spital geboren wurden.

Insgesamt hat das Spital 256 Angestellte, hiervon sind 139 Mitarbeiter im medizinischen Bereich tätig. Seit Januar 2017 wird das Spital von Jean-Pierre Salinière geleitet, der bisherige Interimsdirektor, Dr. Arnaud Flamen, nimmt nun wieder seine ursprüngliche Tätigkeit als Arzt und medizinischer Berater des Direktors wahr.

Die folgende Tabelle stellt einzelne Bereiche etwas genauer vor.

 

 

2016

Stationäre Aufnahmen

 

5.834

 

Innere Medizin

1.019

 

Chirurgie

805

 

Geburtsklinik

1.740

 

Kinderklinik

2.270

Geburten

 

1.023

davon per Kaiserschnitt

 

126

Todesfälle

 

136

Operationen

 

1.239

Ambulante Behandlungen

 

31.764

 

Innere Medizin

6.263

 

Chirurgie

1.402

 

Gynäkologie

1.579

 

Schwangerschaftsuntersuchungen

2.400

 

Kinderklinik

6.303

 

Notaufnahme

2.781

 

Mutter-Kind-Dienst

7.678

 

Zahnklinik

2.254

 

Augenklinik

1.104

Röntgenuntersuchungen

 

3.774

Laboruntersuchungen

 

28.946

 

Darüber hinaus beherbergt das Lepradorf aktuell noch 10 ehemalige Leprakranke, von denen aber nur noch zwei wegen Wundinfektionen regelmäßig behandelt werden müssen.

Leider hatte das Krankenhaus 2016 auch 136 Todesfälle zu verzeichnen. Hiervon entfielen 44 auf die Innere Medizin, 53 auf die Not­aufnahme, 5 auf die Chirurgie, 39 auf die Kinderklinik und 2 auf die Geburtsklinik.  Analysiert man diese Todesfälle nach dem Zeitpunkt nach Einlieferung ins Spital, stellt man fest, dass 92 Patienten innerhalb der ersten drei Tage gestorben sind, 68 davon innerhalb von 24 Stunden. In der Kinderklinik starben sogar 26 von 39 Patienten innerhalb der ersten 24 Stunden. Viele Kranke kommen offensichtlich spät oder gar in hoffnungslosem Zustand ins Spital.

Neben dem Krankenhaus betreibt das Schweitzer Spital auch einen eigenen Kindergarten und eine Grundschule. Im Kindergarten werden aktuell 104 Jungen & Mädchen im Alter von 6 Monaten bis 6 Jahre betreut. In der Grundschule (1 – 5 Klasse) werden momentan 108 Kinder unterrichtet.

Im Schuljahr 2016/2017 war die Zahl der Grundschüler leider rückläufig (Vorjahr 172 Kinder), da es aufgrund der Präsidentschaftswahlen im August 2016 zu politischen Unruhen mit mehrtägigen gewaltsamen Auseinandersetzungen in der Hauptstadt und vielen Landesteilen kam.

Das neu besetzte Unterrichtsministerium schaffte es nicht, den für Mitte September 2016 geplanten Schuljahresbeginn rechtzeitig zu organisieren, und außerdem fehlte es an Klassensälen und Mobiliar.

Mehrmals wurde der Beginn des Schuljahres hinausgeschoben und schließlich auf Anfang November 2016 festgelegt. Wegen eines von einer Lehrergewerkschaft sofort ausgerufen Streiks für bessere Arbeitsbedingungen kamen aber vor allem in den öffentlichen Schulen die Aktivitäten nur zögernd in Gang.

Im Schweitzer-Spital kam hinzu, dass infolge der gekürzten Subvention des Staates für das Krankenhaus die Löhne und der zu Schuljahresbeginn fällige Zuschuss an die Eltern nur mit Verspätung ausbezahlt werden konnten. Viele Kinder blieben deshalb erst einmal zuhause, da die Eltern das bei der Anmeldung fällige Geld für Einschreibung, Schuluniform und Materialien nicht aufbringen konnten. Und einige Familien, die es sich leisten konnten, meldeten ihre Kinder in Privatschulen an, wo der Unterricht in der Regel störungsfrei abläuft. 

 

 

 
29. September 2017

Aufruf für die Abschaffung von Atomwaffenmehr...

22. September 2017

von Rainer Noll, der von Kindheit an nicht nur musikalisch von Albert Schweitzer geprägt wurde.mehr...

15. September 2017

aus Websiten, Links zu YouTube-Videos u. a.mehr...

07. August 2017

Tiere im Labor waren Thema im Open-Air-Gottesdienstmehr...

11. Mai 2017

Predigt über Albert Schweitzer beim literarischen Gottesdienst mehr...

28. März 2017

Didaktische Materialien und Unterrichtsbausteine. Auswahl von Schriften, DVDs und CDs von und über Albert Schweitzer.Herausgeber: Dr....mehr...

22. März 2017

zur Ausleihe. 15 Tafeln zu Leben und Wirken Albert Schweitzers in den Formaten DIN A2, DIN A1 und DIN A0.mehr...

28. Februar 2017

Für nähere Informationen folgen Sie bitte dem Linkmehr...

24. Februar 2017

Feierliche Gedenktafelenthüllung und Gottesdienst in der Albert-Schweitzer-Siedlungmehr...

23. Februar 2017

Angebot: Szenische Lesungen über Albert Schweitzermehr...

22. Februar 2017

laden zu Begegnung und Ferienaufenthalt ein.mehr...

21. Februar 2017

Lesungen aus der Albert-Schweitzer-Biographie mit dem Autor Reinhard Griebner auch in 2017.mehr...

05. November 2017

Gottesdienst zu Albert und Helene Schweitzer

10.00 Uhr, 60435 Frankfurt a. M. (Preungesheim), Ev. Festeburggemeinde, An der Wolfsheide 48

Ausstellung: Helene Bresslau-Schweitzer, 1879-1957 - Ihr Leben vor dem Hintergrund der Zeitbrüche ihrer Lebensspanne

5. November - 3. Dezember 2017
60435 Frankfurt a. M. (Preungesheim), Ev. Festeburggemeinde, An der Wolfsheide 48
Informationen: PDF

Ausstellungseröffnung: Helene Bresslau-Schweitzer

10.00 Uhr, 60435 Frankfurt a. M. (Preungesheim), Ev. Festeburggemeinde, An der Wolfsheide 48
Im Rahmen eines besonderen Gottesdienstes zu Albert und Helene Schweitzer
Informationen: PDF

11. November 2017

Helene Bresslau und Albert Schweitzer

15.30 Uhr, 60311 Frankfurt/M., Fischerfeldstr. 16
Fon 069 280382
Lesung mit Irene Kubisch u. Gustav Pressel aus: Die Jahre vor Lambarene - Briefe 1902-1912

12. November 2017

Albert Schweitzer und Richard Wagner: Die Idee der Ehrfurcht vor dem Leben in Wagners 'Parsifal'

18.00 Uhr, Berlin
Informationen: PDF
Vortrag und Gespräch mit Peter Berne (Berlin)

14. November 2017

Veranstaltung zum Briefwechsel "Helene Bresslau - Albert Schweitzer. Die Briefe vor Lambarene 1902-1912"

19.00 Uhr, 60435 Frankfurt/M.-Preungesheim, Ev. Festeburggemeinde, An der Wolfsweide 48.
Eine Lesung in Auswahl von Irene Kubisch u. Gustav Pressel (Gott und die Welt Spezial)